Preise der Deutschen Zoologischen Gesellschaft

2015 Werner Rathmayer Sonderpreis Jugend forscht

"Werner- Rathmayer- Preis" der Deutschen Zoologischen Gesellschaft e. V. für eine originelle Arbeit aus dem Bereich der Zoologie


500 €

Thomas Lindner (20)

Willibald-Gluck-Gymnasium, Neumarkt















Projekt: Partnerwahl bei Fischen

Der Nachahmungseffekt bei Poecilia wingei

Der Endlerguppy ist ein kleiner, eher unscheinbarer Fisch aus den Tropen, der erst 2005 entdeckt wurde. Das Besondere an Poecilia wingei: Bei der Partnerwahl verlässt sich der Fisch nicht auf den eigenen Instinkt, sondern darauf, welches Männchen oder Weibchen andere Artgenossen auswählen. Diesen Nachahmungseffekt nahm Thomas Lindner ganz genau unter die Lupe. Er beobachtete 21 weibliche Endlerguppys in einem umgebauten Aquarium bei der Partnerwahl. Das Ergebnis: Die meisten Versuchstiere umschwärmten das Männchen, das sie vorher gemeinsam mit einem anderen Weibchen beobachten konnten. In den Versuchen ohne den Einsatz eines sogenannten Modellweibchens entschieden sich die Fische auch für andere Partner.

Der Preisträger wurde beim Finale des 50. Bundeswettbewerb der Stiftung Jugend forscht vom 26. - 29. Mai 2015 in Ludwigshafen ermittelt. Der Werner-Rathmayer-Preis beinhaltet die Einladung zur Jahrestagung der Deutschen Zoologischen Gesellschaft (09.-12.9.2015 in Graz). Der Nachwuchswissenschaftler kann dort dem Fachpublikum seine Arbeit vorstellen.

s. auch: http://www.jugend-forscht.de/projektdatenbank/der-nachahmungseffekt-bei-poecilia-wingei/2015/4/Lindner.html


© 12.06.2015 Deutsche Zoologische Gesellschaft e.V., DZG