Legende zum Umschlagbild

Gedächtnisspuren im Fliegengehirn. Markante Nervenzellen im Zentralkomplex, die
sich in zwei etwa waagerechten Schichten verzweigen, speichern Gedächtnisspuren
aus einem Lernversuch (vgl. Beitrag Heisenberg, Abb. 4).Werte für die Höhe der
Muster sind in den rot dargestellten,Werte für die Neigung der Musterkanten in den
grün gezeigten Zellen gespeichert. Vermutlich durch diese Verzweigungen können
Fliegen visuelle Muster, die sie an einer Stelle gelernt haben, an jeder Stelle des
Sehfeldes wieder erkennen (Bild: Arnim Jenett und Martin Heisenberg).

© 19.11.2007 Deutsche Zoologische Gesellschaft e.V., DZG