Job announcement / German version below
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zoological Research Museum Alexander Koenig, Bonn

Vacant position for comparative morphology

Application deadline: 23.6.2017
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
[printable version .pdf]

Vacant position for comparative morphology The Centre of Taxonomy and Evolutionary Research at the Zoological Research Museum Alexander Koenig (ZFMK) is seeking a researcher as head of the morphology laboratory for a tenure-track position (100%).

The morphology laboratory is a central facility of the ZFMK and provides service to other scientists at the ZFMK. It includes a μCT unit, a histology lab, and SEM and X-ray equipment. The position is available immediately. Potential candidates will hold a PhD in zoology, evolution or a closely related field, with strong emphasis on empirical morphological work. We are especially interested in a broad range of non-model animal species, comparative morphology in phylogenetic and/or functional context, 3-D imaging techniques and data analysis, geometric morphometrics, and histological analyses.

The candidate will take responsibility in a team and organize the laboratories as central facilities, and is also expected to integrate into ongoing research projects at the ZFMK, take part in teaching programmes at the University of Bonn and offer support for raising external funds. He/she will also be involved in administrative duties for the institute. The candidate is also expected to demonstrate commitment to community engagement in his/her field of research. We expect excellent communication skills with fluency in English and a working knowledge of German for the tenure.

The ZFMK is a Leibniz Institute in close cooperation with the University of Bonn and funded by the Federal State of NRW and the German Federal Government. The Centre of Taxonomy and Evolutionary Research consists of ten custodies, from arachnids to mammals. We offer a highly motivating environment. Salary and benefits are according to a public service position in Germany (TVL-13). The ZFMK advocates gender equality. Women are therefore strongly encouraged to apply. Equally qualified severely handicapped applicants will be given preference. The contract will initially be restricted to three years. A tenured position will be subject to personal performance reviewed by a commission. An upgrade of salary and benefits to E14, TV-L is possible and will be subject of the tenure evaluation. Please send your application by e-mail attachment, including a detailed CV, a complete publication record, a statement of teaching experience, research funding, visions for future research, copies of certificates of university degrees, and names of three referees until 23 June 2017 to Mrs. Heike Lenz, (e-mail: h.lenz@leibniz-zfmk.de). In case of questions concerning the position, please contact PD Dr. Fabian Herder (e-mail: f.herder@leibniz-zfmk.de). For more information about the museum see http://www.zfmk.de.


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig, Bonn
Wissenschaftler/in für vergleichende Morphologie (Zoologe/Zoologin)

Bewerbungsschluss: 23.6.2017
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig – Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere (ZFMK) in Bonn möchte die Stelle eines/r

Wissenschaftlers/in als Leiter/in des Morphologielabors

besetzen. Die Position ist zunächst befristet auf 3 Jahre und ist eine Vollzeitstelle. Die Stelle ist sofort zu besetzen.

Das Morphologielabor ist eine zentrale Einrichtung des ZFMK und bietet den Wissenschaftler/Innen des ZFMK seinen Service an. Es umfasst eine Micro-CT-Einheit, ein Histologielabor, SEM und Röntgenausrüstung.

Geeignete Kandidaten/Kandidatinnen haben in Zoologie, Evolution oder einem eng verwandten Fachgebiet promoviert, mit dem Schwerpunkt auf empirischer morphologischer Arbeit. Wir sind besonders interessiert an einem breiten Spektrum von non-model Tierarten, vergleichende Morphologie in phylogenetischem und/oder funktionalem Kontext, 3-D-Techniken und Datenanalyse, geometrische Morphometrie und histologische Analysen. Der Kandidat/die Kandidatin wird Verantwortung im Team übernehmen und die Labore als zentrale Einrichtungen organisieren. Es wird von dem/der Kandidaten/Kandidatin erwartet, sich in laufende Forschungsprojekte am ZFMK einzubringen, sich am Kursangebot der Universität Bonn zu beteiligen und sich unterstützend an der Einwerbung von Drittmitteln zu beteiligen. Er/ wird auch an administrativen Aufgaben für das Institut beteiligt sein. Von dem/der Kandidaten/Kandidatin werden auch Engagement in Netzwerken im Forschungsgebiet und exzellente Kommunikationsfähigkeiten mit fließenden Englischkenntnissen und ausreichenden Deutschkenntnissen erwartet.

Das ZFMK ist ein Leibniz-Institut und kooperiert eng mit der Uni Bonn. Es wird vom Land NRW und vom Bund finanziert. Das Zentrum für Taxonomie und Evolutionsforschung besteht aus zehn Kustodien, von Spinnen bis zu Säugetiere. Wir bieten ein motivierendes Arbeitsumfeld. Das Gehalt und die Sozialleistungen entsprechen dem Öffentlichen Dienst in Deutschland (TV-L E 13). Wir fordern speziell Frauen auf, sich zu bewerben. Menschen mit einer Schwerbehinderung werden bei gleicher oder besserer Qualifikation bevorzugt eingestellt. Danach erhält er/sie – abhängig von seiner Leistung nach Evaluierung durch eine Kommission – eine Dauerstelle. Eine Entgelterhöhung in die TV-L E 14 ist ebenfalls Inhalt der Evaluierung.

Bitte übersenden Sie Ihre Bewerbung als E-Mail-Anhang, inklusive Lebenslauf mit kompletter Publikationsliste, einem Nachweis von Erfahrungen in der Lehre, Drittmitteleinwerbungen, Visionen für die künftige Forschungsarbeit, Kopien von Universitätsabschlüssen und Namen von drei Referenzen, bis zum 23. Juni 2017 an Frau Heike Lenz, (h.lenz@leibniz-zfmk.de). Weitere Informationen zum ZFMK unter www.zfmk.de.

© 12.05.2017 Deutsche Zoologische Gesellschaft e.V., DZG