Stellenausschreibung
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung, Institut für Ökologie, Evolution und Diversität der Goethe-Universität Frankfurt am Main

wiss. Mitarbeiter/in - Verbreitung invasiver Arten (Modellierung)

Bewerbungsschluss: 13.11.2017
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
[Druckversion .pdf]

Stellenausschreibung Ref. #11-17021

Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN) wurde 1817 gegründet und zählt zu den wichtigsten Forschungseinrichtungen rund um die biologische Vielfalt. An den elf Standorten in ganz Deutschland betreiben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus über 180 Nationen modernste Forschung auf internationaler Ebene. Hauptsitz der Gesellschaft ist die Mainmetropole Frankfurt im Herzen Deutschlands. Hier befindet sich auch eine der bekanntesten Senckenberg-Einrichtungen, das Senckenberg Naturmuseum.

Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung mit Hauptsitz in Frankfurt am Main sucht für das Forschungsprojekt „Modellierung der Einfuhr und Verbreitung von invasiven Arten durch Verkehrsträger“ zum 01. Januar 2017 für den Standort Frankfurt/Main eine/n

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in

Das Ziel des Projekts ist es, die Routen und Schwerpunkte der Ausbreitung gebietsfremder Arten entlang von Verkehrsträgern in Deutschland zu identifizieren. Als Grundlage dienen Verkehrs- und Güterflüsse, die streckenbezogen für Schiene, Straße und Wasserwege für Deutschland vorhanden sind. Diese Verkehrs- und Güterflüsse werden mit anderen Datensätzen wie z.B. Habitateigenschaften oder Landnutzung in einem Ausbreitungsmodell verbunden. Das Modell basiert auf einem einfachen bereits bestehenden Computermodell, welches in der Projektlaufzeit angepasst werden soll. Zur Kalibrierung/Validierung des Modells werden Modellergebnisse mit Verbreitungsdaten von gebietsfremden Arten herangezogen.

Das Projekt wird in enger Zusammenarbeit mit dem Projektleiter Dr. Hanno Seebens aufbauend auf seinen bisherigen Arbeiten bearbeitet. Die Finanzierung des Projekts erfolgt durch ein Expertennetzwerk des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur und in enger Absprache mit Vertretern verschiedener Bundesämter durchgeführt. Die Ergebnisse sollen den Bundesämtern zur Verfügung gestellt werden. Daneben sind wissenschaftliche Publikationen geplant. Eine Verlängerung der Zusammenarbeit in zukünftigen Projekten wird angestrebt.

Das sind Ihre Herausforderungen

  • Akquise und Harmonisierung von relevanten Datensätze wie Satellitenbeobachtungen oder Verbreitungskarten
  • Anpassung und Weiterentwicklung des bestehenden Ausbreitungsmodells
  • Analyse der Ergebnisse und deren Zusammenfassung in wissenschaftlichen Publikationen

Sie überzeugen mit

  • Erfolgreich abgeschlossenem wissenschaftlichem Hochschulstudium (Diplom/ Master/Promotion) und ausgewiesenen Kenntnissen in Biologie, Geographie, Physik, wissenschaftlichem Programmieren oder in einem benachbarten Gebiet
  • Erfahrungen mit Datenanalyse, großen Datensätzen und/oder Modellierung bevorzugt in R oder anderen Sprachen wie Python oder C
  • Motivation zur Umsetzung angewandter Fragestellungen in theoretische Modelle
  • Interesse für interdisziplinäre Forschung
  • Sehr guten Englischkenntnissen in Schrift und Wort

Wir bieten

  • Eine attraktive und herausfordernde Tätigkeit in einer weltweit anerkannten Forschungseinrichtung
  • Mitarbeit an begleitenden Forschungsvorhaben und gemeinsamen wissenschaftlichen Publikationen zur globalen Ausbreitung gebietsfremder Arten
  • Die Gelegenheit Ihre Erfahrungen in dem oben genannten Gebiet auszubauen und die Möglichkeit ein inter-/nationales Netzwerk mit Wissenschaftlern aufzubauen
  • Flexible Arbeitszeiten - ein Jobticket - Unterstützung bei Kinderbetreuung oder bei der Pflege von Familienangehörigen (zertifiziert durch das „audit berufundfamilie“) - Dienstausweis in Verbindung mit kostenfreiem Eintritt in alle städtischen Museen – Jahressonderzahlung - betriebliche Altersvorsorge

Ort:  Frankfurt am Main. Dienstort wird das Institut für Ökologie, Evolution und Diversität der Goethe-Universität Frankfurt am Main sein, Dienstherr die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Beschäftigungsumfang:  Vollzeit (40 Stunden/Woche)

Beginn:  Voraussichtlich ab 01.01.2018

Vertragsart: zunächst befristet bis 31.03.2019

Vergütung: nach TV-H (voraussichtliche Entgeltgruppe E 13)

Senckenberg strebt an, den Frauenanteil zu erhöhen. Qualifizierte Kandidatinnen werden daher besonders ermutigt, sich zu bewerben. Die Beachtung der Schwerbehindertenrichtlinien sowie der Vorschriften des Gesetzes über Teilzeitarbeit ist gewährleistet.

Sie möchten sich bewerben?

Dann senden Sie Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (CV, Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse, Motivationsschreiben, Zusammenfassung Ihrer Masterarbeit oder Dissertation, Publikationsliste falls vorhanden), in elektronischer Form (als zusammengefügte PDF-Datei) bitte unter Angabe der Referenznummer #11-17021 bis zum

13. November 2017 an:

Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt a.M.

E-Mail: recruiting@senckenberg.de, cc: hanno.seebens@senckenberg.de

Ansprechpartner für fachliche Rückfragen ist Herr Dr. Hanno Seebens, hanno.seebens@senckenberg.de.


© 27.10.2017 Deutsche Zoologische Gesellschaft e.V., DZG