Stellenausschreibung
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Universität Hamburg, Centrum für Naturkunde

wiss. Mitarbeiter/in - Wissenschaftsgeschichte

Bewerbungsschluss: 09.07.2017
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
[Druckversion .pdf]

Ab sofort ist vorbehaltlich der Bewilligung der Drittmittel

in dem Projekt „Die Aneignung des Weltwissens – Adelbert von Chamissos Weltreise“

die Stelle einer/eines wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters gemäß § 28 Abs. 3 HmbHG* zu besetzen.

Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 13 TV-L. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 65 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit**.

Die Befristung des Vertrages erfolgt auf der Grundlage von § 2 Wissenschaftszeitvertrags-gesetz. Die Befristung ist vorgesehen für die Dauer von 18 Monaten.

Die Universität strebt die Erhöhung des Anteils von Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden im Sinne des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes bei gleichwertiger Qualifikation vorrangig berücksichtigt.

Aufgaben:
Die Aufgaben umfassen wissenschaftliche Dienstleistungen im o. g. Projekt. Außerhalb der Dienstaufgaben besteht Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterbildung.

Aufgabengebiet:
Erforschung der Zusammenhänge von Naturforschung und Literatur
Rekonstruktion und Analyse der Genese, Produktion und Darstellung des naturkundlichen Wissens am Beispiel der Reisetagebücher im Nachlass Chamissos in der Berliner SUB Transkription, Edition und Erforschung des Originaltagebuches sowie weiterer Nachlassmaterialien (Tagebücher, Reiseberichte, botanische und zoologische Studien, Gedichte); Erforschung der philologisch-historischen Bestandteile des reiseliterarischen Werks Verknüpfung naturwissenschaftlicher und wissenschaftshistorischer Forschung Erschließung von weiterem Quellenmaterial

Einstellungsvoraussetzungen:
Abschluss eines den Aufgaben entsprechenden Hochschulstudiums. Wissenschafts-historische Erschließung von Quellenmaterial, Transkription, Edition und Erforschung von Original- Handschriften sowie weiterer Nachlassmaterialien (Tagebücher, Reiseberichte, botanische und zoologische Studien etc.); Verknüpfung naturwissenschaftlicher und wissenschaftshistorischer Forschung; Gute Kenntnisse der englischen Sprache, gute Computerkenntnisse, Verantwortungs- und Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative und Organisationsgeschick, Leistungsbereitschaft und Flexibilität, Zuverlässigkeit, Sorgfalt und Genauigkeit, Soziale Kompetenz und Teamfähigkeit

Schwerbehinderte haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen/ Bewerbern bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Marlies Haag, Universität Hamburg, Centrum für Naturkunde, Martin-Luther-King-Platz 3, 20146 Hamburg oder Marlies.Haag@verw.uni-hamburg.de oder schauen Sie im Internet unter www.cenak.unihamburg. de oder http://www.uni-hamburg.de/uhh/stellenangebote.html nach.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Hochschulabschluss) bis zum 9.7.2017 an: Marlies Haag, Universität Hamburg, Centrum für Naturkunde, Martin-Luther-King-Platz 3, 20146 Hamburg oder Marlies.Haag@verw.uni-hamburg.de.


* Hamburgisches Hochschulgesetz
** Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt derzeit 39 Stunden

© 31.05.2017 Deutsche Zoologische Gesellschaft e.V., DZG