Stellenausschreibung
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Förderverein Großtrappenschutz e.V.

Mitarbeiter/in für den Großtrappenschutz in Sachsen-Anhalt

Bewerbungsschluss: 31.1.2018
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
[Druckversion .pdf]

Der Förderverein Großtrappenschutz e.V. sucht zur Verstärkung seiner Aktivitäten in Sachsen-Anhalt ab 01.03.2018 eine/n

Mitarbeiter/in für den Großtrappenschutz in Sachsen-Anhalt

in Vollzeit und zunächst befristet bis zum 31. Dezember 2019 und der Absicht der Verlängerung

Der Förderverein Großtrappenschutz e.V. engagiert sich für die Erhaltung der Artenvielfalt in der Agrarlandschaft, insbesondere für die Großtrappe in den letzten Einstandsgebieten in Brandenburg und Sachsen-Anhalt. Die Großtrappe ist ein bodenbrütender Vogel der Agrarlandschaft und der schwerste flugfähige Vogel Europas. In den 1990er Jahren stand die Großtrappe in Deutschland kurz vor dem Aussterben und konnte nur durch umfangreiche Schutz- und Auswilderungsprogramme erhalten werden. Im Zentrum der Schutzbemühungen stehen die ökologische Aufwertung der Großtrappenlebensräume, freilandökologische Studien und die Bestandsstützung durch Auswilderung handaufgezogener Jungtiere. Der Verein arbeitet eng mit dem behördlichen Naturschutz, sowie lokalen Landwirtschaftsbetrieben und Jagdausübenden zusammen.

Ihre Aufgaben

  • die Prüfung der Machbarkeit der Wiederansiedlung von Großtrappen in ehemaligen Einstandsgebieten, speziell im Zerbster Land, und ggf. die Vorbereitung von Vorhaben zur Wiederansiedlung,
  • Öffentlichkeitsarbeit bei den Landwirten, Einwohnern, lokalen Naturschutzakteuren und Tourismusverantwortlichen

Darüber hinaus im Rahmen der Etablierung eines Beratungs- und Kompetenzzentrums:

  • die Entwicklung geeigneter Schutzmaßnahmen oder Projekte zum Lebensraumschutz, zur Minderung von Gefahren und zur aktiven Bestandsstützung in bestehenden und zu entwickelnden Einstandsgebieten
  • die fachliche und organisatorische Vorbereitung geeigneter Projekte in Abstimmung mit Behörden und Verbänden
  • die Einschätzung der Eignung von Agrar-Umwelt-Maßnahmen (AUM) und des Greenings für den Großtrappenschutz sowie die Empfehlung geeigneter Maßnahmen
  • Mitarbeit bei der Beratung des Umweltministeriums, der Staatlichen Vogelschutzwarte und anderer Behörden bei der Weiterentwicklung von Schutzstrategien (z.B. AUM)
  • die Beratung von Landwirten bei der Wahl und Umsetzung geeigneter Maßnahmen
  • Akquise geeigneter Fördermittel
  • die Kommunikation zwischen nationalen und internationalen Akteuren im Großtrappenschutz (z.B. im Rahmen des Memorandum of Understanding zum Schutz der mitteleuropäischen Population der Großtrappe) oder ähnlichen Artenschutzprojekten
  • die Dokumentation des Vorkommens der Großtrappe in Sachsen-Anhalt und Zusammenstellung der Daten für Behörden

Der Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit wird im SPA Zerbster Land in den Landkreisen Anhalt-Bitterfeld, Jerichower Land und Stendal liegen. Für eine ordnungsgemäße Wahrnehmung der Aufgaben ist eine Wohnsitznahme im Projektgebiet oder dessen näheren Umgebung notwendig. Da der Förderverein Großtrappenschutz e.V. in dieser Region keine Außenstelle hat, ist eine zuverlässige Arbeit im Home-Office Voraussetzung.

Anforderungen

  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschul- oder Fachhochschulstudium der Biologie, Ökologie, Landschaftspflege und Naturschutz (o.ä.), Umweltwissenschaften, Nachhaltigkeit, Geographie, Agrarwissenschaften oder einem verwandten Fachgebiet
  • Freude an der Um- und Durchsetzung von Ideen und Konzepten im ländlichen Raum
  • Bereitschaft, den Wohnsitz ins Projektgebiet oder dessen Umgebung zu verlegen
  • Erfahrungen in Artenschutzprojekten erwünscht (auch im Zusammenhang mit Praktika)
  • Kenntnisse aus mindestens drei der folgenden Bereiche: praktischer Naturschutz, Landwirtschaft und Naturschutz, Naturschutzrecht (Deutschland und EU), Fundraising, Öffentlichkeitsarbeit
  • positive Einstellung gegenüber der Jagd
  • Bereitschaft, sich grundlegende ornithologische Kenntnisse und genaue Artenkenntnis Großtrappe anzueignen
  • Bereitschaft zur Aneignung bisher nicht vorhandener projektrelevanter Kenntnisse (z.B. GIS, Datenbanken, Öffentlichkeitsarbeit u.a.) und gemeinsam mit den KollegInnen umzusetzen
  • sehr gute schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit
  • sicherer Umgang mit den üblichen Office-Programmen
  • Fähigkeit zur Kommunikation mit internationalen Fachkollegen
  • ein hohes Maß an Selbstständigkeit
  • Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung
  • Führerschein Klasse B und die Bereitschaft, den eigenen PKW für Dienstfahrten einzusetzen

Wir bieten Ihnen

  • Die Möglichkeit, Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in einem Wiederansiedlungsprojekt mit abwechslungsreichen Aufgaben zu verfeinern
  • Ein engagiertes Team, das Ihnen – trotz räumlicher Trennung – mit Rat und Tat zur Seite steht
  • Die Möglichkeit, Teil eines langjährigen und erfolgreichen Artenschutzprojektes zu sein
  • Arbeitszeiten, die gut mit einem Familienleben vereinbar sind
  • Fahrtkostenerstattung sowie moderne Büro- und Arbeitsmaterialien
  • Eine umfassende Einarbeitung
  • Ein Bruttogehalt von 3202,32 Euro monatlich, bei einer 40h -Woche

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen – gerne auch von BerufseinsteigerInnen - in elektronischer Form (zusammenhängende PDF-Datei) bis zum 31. Januar 2018 an info@grosstrappe.de.

Wir wünschen uns statt eines Anschreibens drei prägnante Argumente, warum Sie der richtige Mitarbeiter/die richtige Mitarbeiterin für diese Stelle sind und welche Vision für die Großtrappe in Sachsen-Anhalt Sie antreibt. Des Weiteren senden Sie uns bitte Ihren Lebenslauf sowie arbeitsfeldbezogene Zeugnisse und Bescheinigungen.

Die Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich in der 6. Kalenderwoche in Nennhausen OT Buckow in Brandenburg statt. Die Entscheidung erfolgt zeitnah, Arbeitsbeginn ist der 01.März 2018.

Fragen zur Stellenausschreibung beantworten Ihnen gerne

---
Förderverein Großtrappenschutz e.V.
Buckower Dorfstraße 34
14715 Nennhausen
www.grosstrappe.de


© 10.01.2018 Deutsche Zoologische Gesellschaft e.V., DZG