Stellenausschreibung / English version below
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Universität Hamburg, FB Biologie

PhD - molekulare Tierphysiologie

Bewerbungsschluss: 28.02.2018
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
[Druckversion .pdf]

Doktorandenstelle Universität Hamburg "Funktionelle Analyse intrazellulärer Globine von Zebrafischen"

In der Abteilung Molekulare Tierphysiologie des Fachbereichs Biologie der Universität Hamburg ist ab dem 01.04.2018 eine DoktorandInnenstelle (65% E13 TV-L) (wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in gemäß  § 28 Abs. 3 Hamburgisches Hochschulgesetz) zu besetzen.

Die Befristung des Vertrages erfolgt auf der Grundlage von § 2 Wissenschaftszeitvertragsgesetz. Die Befristung ist vorgesehen für die Dauer von 3 Jahren.

Die Universität strebt die Erhöhung des Anteils von Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden im Sinne des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes bei gleichwertiger Qualifikation vorrangig berücksichtigt.

Arbeitsaufgaben: Gesucht wird im Rahmen eines von der DFG geförderten Projekts eine wissenschaftliche Mitarbeiterin/ein wissenschaftlicher Mitarbeiter zur Untersuchung der Funktion der intrazellulären Globinen des Zebrafischs (Danio rerio) (siehe z.B. Burmester et al., Nature 2000, 407:520-3; Burmester et al., Mol. Biol. Evol. 2002, 19:416-21; Burmester & Hankeln, Acta Physiol. 2014, 211:501-14; Fabrizius et al., Neuroscience 2016, 337:339-54). Hierbei soll der Schwerpunkt auf der Ausschaltung intrazellulärer Globine (Neuroglobin, Cytoglobin und Globin X) mittels des CRISPR/Cas9-Systems und der funktionellen Analyse der Verlustmutanten liegen.

Einstellungsvoraussetzungen: Abschluss eines Studiums der Biologie oder eines vergleichbaren Studiengangs. Vorausgesetzt werden sehr gute Kenntnisse allgemeiner molekularbiologischer Techniken und Grundkenntnisse in der Anwendung bioinformatischer Methoden. Die Beherrschung der englischen Sprache, fließend in Wort und Schrift, wird erwartet.

Schwerbehinderte haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen/Bewer- bern bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Dr. Andrej Fabrizius (andrej.fabrizius@uni- hamburg.de) oder Prof. Dr. Thorsten Burmester (thorsten.burmester@uni-hamburg.de), oder schauen Sie im Internet unter https://www.biologie.uni-hamburg.de/forschung/molekular- und-zellbiologie/moltierphys.html nach.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellari- scher Lebenslauf, Hochschulabschluss) bis zum 28.2.2018 an: Prof. Dr. Thorsten Burmester, Universität Hamburg, Zoologisches Institut, Martin-Luther-King-Platz 3, D-20146 Hamburg, thorsten.burmester@uni-hamburg.de.



Ph.D. position University of Hamburg "Functional analyses of tissue-globins in zebrafish"

The University of Hamburg invites applications for a Ph.D. position (Research Associate in accordance with Section 28 subsection 3 of the Hamburg Higher Education Act [Hamburgisches Hochschulgesetz]). The position commences on 1 April 2018 and is remunerated at the salary level TV-L E13 and calls for 65% of standard work hours per week.

The fixed-term nature of this contract is based upon Section 2 of the Academic Fixed-Term Labor Contract Act (Wissenschaftszeitvertragsgesetz). The initial fixed term is three years.

The University aims to increase the number of women in research and teaching and explicitly encourages qualified women to apply. Equally qualified female applicants will receive preference in accordance with the Hamburg Equality Act (Hamburgisches Gleichstellungsgesetz).

Responsibilities: In the framework of a project funded by the German Research Foundation (DFG), we are looking for a scientific assistant (PhD student) to investigate the function of the intracellular globins of zebrafish (Danio rerio) (see e.g. Burmester et al., Nature 2000, 407: 520-3; Burmester et al., Biol Evol 2002, 19: 416-21; Burmester & Hankeln, Acta Physiol 2014, 211: 501-14; Fabrizius et al., Neuroscience 2016, 337: 339-54). The focus will be on the knock-out of intracellular globins (neuroglobin, cytoglobin, globin X) by means of the CRISPR/Cas9-system and the subsequent functional analysis of the mutants.

Requirements: We are looking for a candidate with strong background in molecular biology. Basic knowledge in the application of bioinformatic methods is required. We expect good knowledge of English.

Severely disabled applicants will receive preference over equally qualified non-disabled applicants.

For further information, please contact Dr. Andrej Fabrizius (andrej.fabrizius@uni-hamburg.de) or Prof. Dr. Thorsten Burmester (thorsten.burmester@uni-hamburg.de), or consult our website at https://www.biologie.uni-hamburg.de/forschung/molekular-und-zellbiologie/moltierphys.html

Applications should include a cover letter, curriculum vitae, and copies of degree certificate(s). The application deadline is 28 February 2018. Please send applications to: Prof. Dr. Thorsten Burmester, Universität Hamburg, Zoologisches Institut, Martin-Luther-King-Platz 3, D-20146 Hamburg, Germany, thorsten.burmester@uni-hamburg.de.


© 10.01.2018 Deutsche Zoologische Gesellschaft e.V., DZG